ÜBER 100 JAHRE
TURN- UND SPORTVEREINIGUNG
LINGENFELD
info@tsv-lingenfeld.de

Gaubesten Mannschaftskämpfe 2017

vorne von links Tuana Duyar, Emily Bodmer, Tuana Duyar und Evi Reimann; hintere Reihe Luisa Münzer und Petra Schönfeld-Cambensi

Mit einer Mannschaften nahmen die Mädchen der Leistungsgruppe an den diesjährigen Gaubesten-Mannschaftswettkämpfen am 02.09.2017 im 2. Durchgang im Schulzentrum Ost in Landau teil. Jede Mannschaft hatte Pflichtübungen am Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden zu absolvieren, d. h. vier Turnerinnen gehen an das Gerät, die drei besten kommen in die Wertung. Die Mannschaft turnte im WK 402, Jahrgang 2007 und jünger. Die Mannschaft erreichte verletzungsfrei einen 11. Platz von insgesamt 16 Mannschaften. Nicht nur wir als Übungsleiter und Trainer waren zufrieden, sondern auch die Eltern haben sich über die gezeigten Leistungen gefreut.
Im Namen der Übungsleiter und Trainer
Petra Schönfeld-Cambensi
Abteilungsleiterin Turnen

Gaukinderturnfest 2017 Bellheim

Turnabteilung Gaukinderturnfest 2017 Bellheim
Veranstalter des diesjährigen Gaukinderturnfestes war der TV Jahn Bellheim e.V.. Unsere Turnabteilung des TSV Lingenfeld 03 e.V. trat zusammen mit vielen anderen Gaukinderturnfestteilnehmern aus dem Speyergau im
Franz-Hage-Stadion in Bellheim an.
Das Wetter spielte mit und es blieb trocken. Die teilnehmenden Kinder absolvierten Mannschafts- und Geschicklichkeitswettkämpfe und
Eltern-Kind-Turnen. Die Motivation der Kinder war groß und die Stimmung super. Alle Teilnehmer waren konzentriert bei der Sache und gaben ihr Bestes.
Im Eltern-Kind-Turnen waren mit Hilfe von Eltern oder auch Geschwistern Übungen an sechs verschiedenen Stationen zu absolvieren (Löwendressur, Teddybär Hindernislauf, Ringe zum Durchtauchen, die Katakomben, Torballspiel und Rutschbahn), die mit Stempeln an den Stationen auf der Urkunde vermerkt wurden. Bei den Geschicklichkeitswettkämpfen waren 5 Stationen zu bewältigen (Stoffsäckchenweitwurf, Hüpfen über drei Step-Aerobic-Bretter mit Abschluss Strecksprung, Spinnengang rück- und vorwärts, Balancieren und Hindernislauf). Je nach Alter war bei den Mannschaftswettkämpfen für die TSV Teilnehmer eine bestimmte Bodenübung und 2 x Sprung (Sprungbrett und Kasten) -der am besten bewertete kam in die Wertung- im Pflichtbereich P1 bis P3 zu turnen. Hinzu kam der leichtathletische Teil mit 50 m Sprint auf Zeit und der Ballweitwurf mit
2 Versuchen, wobei der beste Wurf zählte.
Wieder war es für einige Kinder der aller erste Wettkampf.
Im Endergebnis erkämpften sich die Kinder der Mannschaften je nach Alter
2 x Gold und 2 x Silber. Die Zeit bis zur Siegerehrung wurde durch die Teilnahme an der lustigen Staffel (Sackhüpfen, Dreibeinlauf mit 2 Läufern, Seilspringen, Sackhüpfen, 2 Kinder bilden mit den Händen eine Trage für den Dritten, Wassertransport zum gegenüberliegenden Läufer und dieser läuft so zurück, dass wenig Wasser verschüttet wurde), die lautstark von Eltern und Kindern angefeuert wurde, verkürzt.
Bei der kurz darauf stattgefundenen Siegerehrung bekam jedes anwesende Kind eine Medaille und die Mannschaft eine Urkunde.
Ergebnisse Eltern - Kind - Turnen
Am Start: Daniel und Laura Werling
Geschicklichkeitswettkämpfe WK 12 - Geschicklichkeit gemischt - 5 Jahre und jünger
GOLD mit 540 Punkten Mannschaft:
Lena Delage, Mia Vogt und Julian Müller
Mannschaftswettkämpfe WK 2 - Vierkampf gemischt Mädchen - 12 Jahre und jünger
GOLD mit 121,00 Punkten Mannschaft:
Cailein Wagner, Evi Reimann, Hannah Holfelder, Jessica Holfelder
WK 3 - Vierkampf gemischt, Mädchen - 10 Jahre und jünger
SILBER mit 107,00 Punkten
Mannschaft: Malea Reichling, Emily Bodmer, Annika Przgode, Nina Reichling
WK 10 - Vierkampf gemischt, Buben - 8 Jahre und jünger
SILBER mit 82,60 Punkten
Mannschaft: Leon Remm , Jacob Schmitt, David Kissel
Lustige Staffel 50 m Mannschaft:
Annika Przgode, Emily Bodmer, Cailein Wanger, Evi Reimann, Johannes Remm, Jacob Schmitt, David Kissel, Malea Reichling und Leon Remm.
Die Kinder hatten einen Riesenspaß beim Gaukinderturnfest. Zusammen mit Eltern und Geschwistern haben wir einen familiären und sportlichen Tag erlebt. Nun heißt es, wieder ein Jahr warten bis zum nächsten Gaukinderturnfest:
„Dabei sein ist alles!“
Wir Übungsleiter und Betreuer möchten den Helfern sowie allen Eltern für Ihre Unterstützung bei diesem Gaukinderturnfest in jeglicher Hinsicht ein herzliches Dankeschön sagen.
Erst dadurch wird es vielen Kindern ermöglicht, dabei zu sein.
Im Namen aller Übungsleiter
Petra Schönfeld-Cambensi

30. Tag des Sports

30. Tag des Sports ein voller Erfolg !
Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad präsentierten sich am 18.06.2017 auf dem Sportgelände der Turn- und Sportvereinigung die Abteilungen des TSV.
Das bunte Programm wurde durch das Bambini-Turnier eröffnet, welches schon morgens um 10 Uhr einige Zuschauer anlockte und packende Spiele bot.
Den offiziellen Startschuss leitete der Frühschoppen mit Weißwürsten und Brezeln ein. Gleichzeitig wurde auch die Hüpfburg eröffnet, die vom Sportbund Pfalz zur Verfügung gestellt wurde.
Vor bis zu 500 Zuschauern wurden um 13.00 Uhr die Abteilungen Fußball, Turnen, Gymnastik und Badminton mit ihren vielen Mannschaften beim traditionellen Einmarsch vorgestellt.
Im Anschluss zeigten die kleinen und großen Sportler aus „Mutter und Kind-Turnen“, Jugend- und Leistungsturnen, Badminton, Fußball und Aerobic ihr Können,
bei den unterschiedlichsten Vorführungen.
Auch ein Jubiläum wurde beim TSV gebührend gefeiert:
Die Gymnastikabteilung wurde in diesem Jahr für ihr 50-jähriges Bestehen geehrt.
Für das leibliche Wohl war über den ganzen Tag durch die vielen Helferinnen und Helfer bestens gesorgt. Der kurzweilige Nachmittag wurde durch eine Tombola abgerundet, welche durch die vielen Sponsoren ermöglicht wurde.
Die TSV Lingenfeld möchte sich hiermit bei allen Zuschauern, Helfern und Mitwirkenden beim
30. "TAG DES SPORTS" recht herzlich bedanken.
Ebenfalls möchten wir uns bei allen Wohltätern, Geschäftsleuten für ihre Spenden zur Tombola, sowie bei allen Kuchenspendern, ohne diese unsere Veranstaltung nicht möglich wäre, recht herzlich DANKE sagen.
Vorstandschaft

Rückblick Mitgliederversammlung 2017

Am Freitag dem 31. März 2017 fand die Mitgliederversammlung 2017 im Vereinsheim des Lingenfelder Fanfarenzuges statt. Anwesend waren 61 Mitglieder laut Anwesenheitsliste. Neben dem Jahresrückblick, vorgetragen von Tim Hofmann, standen unter anderem die Jahresberichtete der Abteilungsleiter, sowie der Kassenbericht, der Bericht der Kassenprüfer, Mitgliederehrungen und die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Der 1. Vorsitzende Martin Steinmetz bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern, die sich durch persönlichen Einsatz und Engagement in das Vereinsleben eingebracht haben und hofft, dass auch in Zukunft dies so aufrecht gehalten wird. Da dieses nur mit treuen und aktiven Mitgliedern funktioniere, wurden unter dem Tagesordnungspunkt Mitgliederehrungen folgende Mitglieder geehrt:
Für 70 Jahre Vereinsmitgliedschaft:
Walter Hardt
Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft:
Waltraud Fischer, Klärle Jochem, Marianne Holzer, Christel Menke, Ruth Ratzel, Edith Heinrich, Brigitte Kessel, Christiane Steiner-Krombach, Else Hammer, Irmgard Hardt, Roswitha Mues, Martina Holzer, Gerda Münzer,
Beate Schlick, Elke Hofmann
Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Nadine Schuler, Carsten Klingenstein,
Andreas Deubig, Doris Baumann, Norman Melber, Ronald Walter, Susanne Walter, Katrin Walter, Gisela Walter, Daniel Patzelt, Maren Leuthner, Johannes Hinderberger
Außerdem wurde Manfred Haeusler für 50 Jahre als Kassenwart des Vereins geehrt, welcher von allen anwesenden Mitgliedern unter stehendem Applaus gefeiert wurde.
Unter Punkt 11 der Tagesordnung Wahlen wurden folgende Mitglieder einstimmig wieder in die Vorstandschaft gewählt:
1. Vorstand: Martin Steinmetz
2. Vorstand: Michael Hofmann
1. Schriftführer: Patrick Hoffmann
2. Schriftführer: Tim Hofmann
1. Kassier: Manfred Haeusler
2. Kassier: Elke Hofmann
Zum Abschluss der Mitgliederversammlung bedankte sich der neu gewählte Vorstand bei den Anwesenden und verwies noch auf die nächsten bevorstehenden Ereignisse im Jahr 2017. Wie zum Beispiel der 30. Tag des Sports, der dieses Jahr auf dem Sportgelände am Hirschgraben ausgerichtet wird.

Gaubestenkämpfe 2017

Von oben nach unten, jede Reihe von links beginnend: Trainerin und Turnerin Melanie Körner, Tutku Duyar, Evi Reimann, Tuana Duyar, Sahar Chkairek, Kauthar Akermi, Sarah Akermi, Rosalie Zinsmeister , Vicky Eckert, Trainerin Luisa Münzer, Mariella Moock und Übunsleiterin Petra Schönfeld-Cambensi

Am Samstag den 11.03.2017, fanden in der IGS-Sporthalle in Rheinzabern die Gaubestenkämpfe 2017 weiblich Einzel Gerätturnen P-Übungen mit nur
2 Durchgängen –dank A und B Wettkampfgericht- mit rund 216 Teilnehmerinnen aus ca. 20 Vereinen des Speyergaues statt.
Im 1. Durchgang gingen u.a. die Damen ab 18 bis 29 Jahren und die Jüngsten mit 6 Jahren und jünger in den Einzelwettkampf.
Die TSV Lingenfeld 03 e.V. war in beiden Durchgängen vertreten.
Der Wettkampf wurde an den klassischen vier olympischen Geräten Sprung, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken und Boden durchgeführt.
Die Mädchen der Leistungsgruppe turnten einen spannenden und verletzungsfreien Wettkampf, wobei sich Melanie Körner mit einem fünften Platz für die Landesbestenkämpfe in Bad Bergzabern am 06./07.Mai 2017 qualifiziert hat. Herzlichen Glückwunsch.
Folgende Teilnehmer haben am Einzelwettkampf teilgenommen:
1.Durchgang: AK 18-29, AK 14 sowie AK 11 und 10:
Melanie Körner Platz 5, Vicky Eckert Platz 8, Rosalie Zinsmeister Platz 19 und Mariella Moock Platz 25.
2.Durchgang: AK 12 und 9: Kauthar Akermi Platz 23, Evi Reimann Platz 13, Sarah Akermi Platz 20, Sahar Chkairek Platz 23, Tuana Duyar Platz 22 und Tutku Duyar Platz 24.
Wir Übungsleiter und Trainer gratulieren Euch zu Euren Leistungen. Vielen Dank für die Unterstützung durch die Eltern und allen die da waren und die Daumen gedrückt haben.
Petra Schönfeld-Cambensi

Happy Feet und Dancing Queens

Erfolgreicher Saisonabschluss der Happy Feet und Dancing Queens !!!
Eine grandiose Leistung zeigten die Happy Feet und die Dancing Queens während der gesamten Showtanzsaison 2016!
Unter der Leitung von Jana Koob und Helena Reichel erreichten die Happy Feet mit ihrem Tanz "Shadow in the dark" bei zwei Wettkämpfen jeweils den 2. Platz. Auch die Dancing Queens überzeugten mit ihrem Tanz "Viva Las Vegas" die Jury und erkämpften sich trotz sehr starker Konkurrenz den 4. und 5. Platz.
Es war zwar ein hartes aber für beide Gruppen ein sehr erfolgreiches Showtanzjahr 2016!
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz besonders bei unserer Kostümfee Martina Bodmer, Elke Kauther, Christina Assmann und unserem Bühnenbildner Harald Maier für ihre Hilfe bedanken.
Auch ein herzliches Dankeschön an die Mamas und Papas, die immer ein Ohr für uns Trainer haben und uns tatkräftig während den Auftritten vor und hinter der Bühne zur Seite stehen.
Ohne Euch wäre vieles nicht machbar! Danke! Jetzt schon üben beide Gruppen für die kommende Saison 2017. Es wird wieder spannend, wo uns die "Reise" der Showtanzwelt hinführt!
Schade ist es, dass wir leider noch keinen Sponsor finden konnten, der unsere Mädels unterstützt damit wir uns ein einheitliches Outfit zulegen könnten, um als Team erkennbar auf den Wettkämpfen anzureisen.
Vielleicht findet sich für die Saison 2017 ein Sponsor mit Interesse für die Showtanzgruppen.
Wir wünschen Euch allen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2017.
Eure Trainerinnen
Danny, Christina, Jana und Helena

Gaubesten-Mannschaftswettkämpfe

von links nach rechts: Tutku Duyar, Sarah Akermi, Tuana Duyar, Marlene Palfi, Mariella Moock, Evi Reimann, Emily Bodmer; es fehlt Charlotte Rembor

Mit zwei Mannschaften nahmen die Mädchen der Leistungsgruppe an den diesjährigen Gaubesten-Mannschaftswettkämpfen am 09.07.2016 im 1. Durchgang im Schulzentrum Ost in Landau teil.
Jede Mannschaft hatte Pflichtübungen am Boden, Sprung, Reck und Schwebebalken zu absolvieren, d. h. vier Turnerinnen gehen an das Gerät, die drei besten kommen in die Wertung. Die Mannschaften turnten im WK 402, Jahrgang 2006 und jünger. Die jüngste Mannschaft, nur Jahrgang 2008, erreichte einen 14. Platz.
Die zweite Mannschaft hatte krankheitsbedingt nur drei Turnerinnen am Start, erreichte dennoch Platz 10, wobei Evi Reimann mit 13,65 Punkten die zweitbeste Wertung der über 50 Turnerinnen am Reck erreichen konnte.
Nicht nur wir als Übungsleiter und Trainer waren zufrieden, sondern auch die Eltern haben sich über die gezeigten Leistungen gefreut.
Im Namen der Übungsleiter und Trainer
Petra Schönfeld-Cambensi
Abteilungsleiterin Turnen 

Gaukinderturnfest

Gaukinderturnfest am 03.07.2016 in Germersheim
Veranstalter des diesjährigen Gaukinderturnfestes war die Turnerschaft Germersheim. Unsere Turnabteilung des TSV Lingenfeld 03 e.V. trat mit mehr als 60 Kindern zusammen mit vielen anderen Gaukinderturnfestteilnehmern aus dem Speyergau im Wredestadion in Germersheim an. Das Wetter war entgegen dem Kalendermonat eher wie im April, aber das tat der guten Laune für diese Veranstaltung keinen Abbruch. Die teilnehmenden Kinder absolvierten Mannschafts- und Geschicklichkeitswettkämpfe und Eltern-Kind-Turnen. Die Motivation der Kinder war groß und die Stimmung super. Alle Teilnehmer waren konzentriert bei der Sache und gaben ihr Bestes. Im Eltern-Kind-Turnen waren mit Hilfe von Eltern oder auch Geschwistern Übungen an sechs verschiedenen Stationen zu absolvieren (Löwendressur, Kuscheltierschaukel, Höhle, Birnen schütteln, Balancieren und Teddybär Hindernislauf), die mit Stempeln an den Stationen auf der Urkunde vermerkt wurden. Bei den Geschicklichkeitswettkämpfen waren 5 Stationen zu bewältigen (Stoffsäckchenweitwurf, Reifenhüpfen, auf dem Bauch über die Turnbank ziehen, Balancieren und Hindernislauf). Je nach Alter war bei den Mannschaftswettkämpfen für die TSV Teilnehmer eine bestimmte Bodenübung und 2 x Sprung (Sprungbrett, Kasten und Bock) –der am besten bewertete kam in die Wertung- im Pflichtbereich P1 bis P4 zu turnen. Hinzu kam der leichtathletische Teil mit 50 m / 75 m Sprint auf Zeit und der Ballweitwurf mit 2 Versuchen, wobei der beste Wurf zählte. Wieder war es für einige Kinder der aller erste Wettkampf. Im Endergebnis erkämpften sich die Kinder der Mannschaften je nach Alter 3 x Gold und 7 x Silber. Die Zeit bis zur Siegerehrung wurde durch die Teilnahme an der lustigen Staffel (Sackhüpfen, Dreibeinlauf mit 2 Läufern, Seilspringen, Sackhüpfen, 2 Kinder bilden mit den Händen eine Trage für den Dritten, Wassertransport zum gegenüberliegenden Läufer und dieser läuft so zurück, dass wenig Wasser verschüttet wurde), die lautstark von Eltern und Kindern angefeuert wurde, verkürzt. Bei der kurz darauf stattgefundenen Siegerehrung bekam jedes Kind eine Medaille und die Mannschaft eine Urkunde

Eltern - Kind – Turnen
Am Start:
15 Kinder
Geschicklichkeitswettkämpfe

WK 12 – Geschicklichkeit gemischt – 5 Jahre und jünger 

SILBER mit 362 Punkten
Mannschaft I: Pascale Wilowski, Marie Auer, Matilda Ritter, Marisa Bodmer)


GOLD mit 490 Punkten
Mannschaft II: Leo Sturm, Mathea Deubig, Leon Remm, Emil Walter


SILBER mit 105,30 Punkten
Mannschaft III: Mia Vogt, Jonah Remm, Tom Ullrich, Isabell Rutz


Mannschaftswettkämpfe

WK 1 – Vierkampf gemischt Mädchen – 14 jahre und jünger
SILBER mit 105,30 Punkten

Mannschaft: Lena Mildenberger, Kauthar Akermi, Jessica Hohlfelder und
Kim Arndt

WK 3 – Vierkampf gemischt, Mädchen - 10 Jahre und jünger

SILBER
mit 117,10 Punkten            
Mannschaft I
: Nele Arndt, Sabrina Kulig, Shioban Kelly und Sheila Kelly

GOLD mit 133,10 Punkten              
Mannschaft II: Marlene Palfi, Evi Reimann, Mariella Moock und Mila Cunjak

WK 4 – Vierkampf gemischt, Mädchen – 8 Jahre und jünger
SILBER mit 119,70 Punkten (um 0,3 Punkte Gold verpasst!)

Mannschaft I: Charlotte Rembor, Tuana Duyar, Tutku Duyar und Sarah Akermi

SILBER mit 112,30 Punkten
Mannschaft II: Emily Bodmer, Sahar Chkairek, Nele Schlindwein und
Nina Bertenbreiter


SILBER mit 118,40 Punkten (um 1,6 Punkte Gold verpasst!)
Mannschaft III: Kira Teltenborn, Alena Herberling, Lucy Gallus und
Romy Schlick


WK 10 – Vierkampf gemischt, Buben – 10 Jahre und jünger
SILBER
mit 84,50 Punkten
Mannschaft: Johannes Remm , Jan Baron und Tim Baron

Lustige Staffel 50 m
Mannschaft:
Jan Baron, Marlene Palfi und Mila Cunjak, Mariella Moock, Johannes Remm, Evi Reimann mit Sarah Akermi und Kauthar Akermi, Emily Bodmer und Tim Baron.

Die Kinder hatten einen Riesenspaß beim Gaukinderturnfest. Zusammen mit Eltern und Geschwistern haben wir einen familiären und sportlichen Tag erlebt. Nun heißt es wieder ein Jahr warten bis zum nächsten Gaukinderturnfest: „Dabei sein ist alles!“

Wir Übungsleiter und Betreuer möchten den Helfern sowie allen Eltern für Ihre Unterstützung bei diesem Gaukinderturnfest in jeglicher Hinsicht ein herzliches Dankeschön sagen.
Erst dadurch wird es vielen Kindern ermöglicht, dabei zu sein.


Im Namen aller Übungsleiter

Petra Schönfeld-Cambensi

Abteilung Turnen

v.l.: Trainerin Melanie Körner, Charlotte Rembor, Sahar Chkairek, Mariella Moock und Trainerin Petra Schönfeld-Cambensi

Bambini- und Kids-Mehrkampf 2016 in Maximiliansau
Der diesjährige Bambini- und Kids-Mehrkampf 2016 fand am
Samstag, den 21. April in der Rheinhalle Maximiliansau statt.
Beim Bambini-Mehrkampf am Vormittag füllte sich die Halle mit 130 Teilnehmern, während am Nachmittag beim Kids-Mehrkampf 100 Teilnehmer am Start waren. Unsere Teilnehmerinnen hatten einen „Fünfkampf“ zu absolvieren.
Einerseits Gerätturnen am Boden, Reck und Minitramp und andererseits Leichtathletik mit Schweifballweitwurf und 25m Sprint.
Jeder Teilnehmer bekam bei der Siegerehrung eine Medaille und zusätzlich die drei Erstplatzierten eine Urkunde überreicht.
Nach einem spannenden Wettkampf belegten im Bambini-Mehrkampf in der WK 3 AK 8/9 weiblich von 44 Teilnehmern
Sahar Chkairek den 22. Platz und Charlotte Rembor den 19. Platz.
Am Nachmittag beim Kids-Mehrkampf erreichte im WK 11 AK 8/9 Mariella Moock von 27 Teilnehmern einen tollen 1. Platz.
Für uns alle war es ein spannender und aufregender Tag in Maximiliansau.
Über die tollen Leistungen und Erfolge haben wir uns alle sehr gefreut.
Ebenso möchten wir den Eltern für ihre Unterstützung in jeglicher Hinsicht danken.
Im Namen der Übungsleiter und Betreuer
Petra Schönfeld-Cambensi

Dancing Queens

Die Dancing Queens des TSV Lingenfeld bedanken sich ganz herzlich bei ihrer Sponsorin Susanne Kress (Vermögensberatung/Mannheim) für die super tollen T-Shirts. In diesem neuen Outfit starten die Dancing Queens in die neue Showtanzsaison 2016. Am 11.06. geht es gleich los nach Mainz zu den diesjährigen Stadtmeisterschaften. Unter dem Motto „Viva Las Vegas“ kämpfen die jungen Damen dort gegen 19 Konkurrenten um einen Treppchen Platz. Susanne, es hat uns riesig gefreut, dass du uns so spontan unterstützt hast und ohne wenn und aber die Gruppe mit neuen Shirts ausgestattet hast.
Fühl dich gedrückt von 17 Mädels!

Erfolg bei den Landesbestenkämpfen

Am Sonntag, den 17. April 2016 in der Reichswaldsporthalle Ramstein war es nun soweit. Die Landesbestenkämpfe, Gerätturnen weiblich - Einzel P-Stufe des Pfälzer Turnerbundes, standen an. Vicky Eckert und Melanie Körner, die sich zuvor dafür bei den Gaubestenkämpfen in Edenkoben qualifiziert hatten, traten gegen ebenfalls sich vorher qualifizierten Teilnehmerinnen -jeweils die ersten sechs- nicht nur aus dem Speyergau, sondern auch vom Turngau Rhein-Limburg, Turngau Sickingen und Westpfalz Turngau an. Wieder war ein Gerätevierkampf zu turnen. Durch doppelte Kampfgerichte verlief der Wettkampf sehr zügig. Nach einem sehr spannenden Wettkampf am Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden erreichte Vicky Eckert den ersten Platz und wurde somit Landesbeste im Jahrgang 2004/2003 und Melanie Körner erturnte sich einen tollen vierten Platz im Jahrgang 1998 und älter. Nochmals herzlichen Glückwunsch für den tollen Erfolg. Im Namen der Trainer und Betreuer
Petra Schönfeld-Cambensi

Jahreshauptversammlung

Bei der Jahreshauptversammlung der 113 Jahre alten TSV Lingenfeld haben die anwesenden 48 Mitglieder erkannt:
Der Verein ist sportlich und finanziell gut aufgestellt.
Vorsitzender Martin Steinmetz überreichte bei dem Treffen die Ehrennadel an Gerold Mellein für 50 Jahre Mitgliedschaft.
20 Mitglieder erhielten für 25-jährige Vereinszugehörigkeit die silberne Nadel. Besondere Anerkennung erfuhr auch Reinhard „Mazzola“ Hennrich, der das Amt des Jugendleiters seit 25 Jahren bekleidet.
Turnabteilungsleiterin Petra Schönfeld-Cambensi bedankte sich bei
Elke Münzer-Kegel und Ina Körner, die jahrelang als Übungsleiterinnen das Kinderturnen begleiteten, sich nun aber zurückziehen.
Melanie Körner und Vicky Eckert nehmen als aktive Turnerinnen an der Qualifikation zu den Landesmeisterschaften teil. 80 Kinder befinden sich in regelmäßigem Turntraining.
Im Bericht des Vorstands sprach Tim Hofmann den sehr erfolgreichen
„Tag des Sports“ an. Weitere Aktivitäten seien der traditionelle Kindermaskenball, der „Närrische Frühschoppen“, die Teilnahme an Faschingsumzügen, die Aktion „Dreckwegtag“ sowie das 31. Lingenfelder Straßenfest gewesen.
Begleitet mit Musik und einem „Bollerwagen“ fand eine Wanderung nach Lustadt statt.
Rund 400 Präsentationsanzüge habe die Firma „Lechnauer und Reuther GmbH“ anlässlich ihres 25. Betriebsjubiläums mit einem geringen Eigenanteil zur Verfügung gestellt.
Rainer Kronschnabel, Fußballabteilungsleiter, sieht das Hallenjugendturnier gefährdet, weil der Verein verpflichtet sei, sich an den Reinigungskosten der Goldberghalle zu beteiligen. „Das kann einfach nicht sein, dieser Beschluss der Gemeinde muss weg“, sagte er.
Einen soliden Finanzbericht gab Manfred Haeusler ab. Trotz hoher Kosten für die Sanierung der Umkleide- und Duschräume sowie eines Wasserschadens im Clubhaus habe der Club einen geringen Überschuss erwirtschaftet.
In diesem Jahr sei neben den üblichen Beteiligungen und Aktivitäten als Höhepunkt ein Fußballjugend-Camp mit dem früheren Meisterschaftsspieler
des 1. FC Kaiserslautern, Ratinho, und zuvor eine Stammtischrunde mit ihm vorgesehen, berichtete Vorsitzender Steinmetz. (Rheinpfalz 19.04.2016 dsch)
Ehrungen: 50 Jahre: Gerold Mellein; 25 Jahre: Manfred, Ellen,
Stefan und Dominik Bonifart, Stefan Hardt, Matthias Hertz, Gerald Hinderberger, Tim Hofmann, Nina Holzer, Nicole Huck, Tobias Kasper, Andreas Keller,
Gerda Lechnauer, Ellen Münzer-Kegel, Antonia Odenwald, Elena Odenwald,
Sven-Tobias Schulz, Markus Soltmann, Anna-Sophia Spann, Jan-Georg Spann.

Gaubestenkämpfe 2016

Von oben nach unten, jede Reihe von links beginnend: Tutku Duyar, Sarah Akermi, Tuana Duyar, Evi Reimann, Mila Cunjak, Emily, Bodmer,Melanie Körner, Vicky Eckert, Lena Mildenberger, Petra Schönfeld-Cambensi, Kauthar Akermi, Marlene Palfi und Rosalie Zinsmeister

Turnabteilung
Gaubestenkämpfe 2016 Einzel in Edenkoben
Am Samstag und Sonntag, dem 05./06.03.2016, fanden in der Sporthalle der
Paul-Gillet-Realschule Plus in Edenkoben die Gaubestenkämpfe 2016 weiblich Einzel Geräteturnen der P-Übungen mit insgesamt 4 Durchgängen und 210 Teilnehmer statt.
Im 1. Durchgang gingen u.a. die Damen ab 18 bis 29 Jahren und die Jüngsten mit 6 Jahren und jünger in den Einzelwettkampf.
Die TSV Lingenfeld 03 e.V. war in allen 4 Durchgängen vertreten. Der Wettkampf wurde an den klassischen vier olympischen Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden durchgeführt. Die Mädchen der Leistungsgruppe turnten einen spannenden Wettkampf, wobei sich Melanie Körner mit einem dritten und Vicky Eckert mit dem 1. Platz, also Gaubeste im Jahrgang, für die Landesbestenkämpfe in Ramstein am 17. April 2016 qualifiziert haben.
Herzlichen Glückwunsch.
Folgende Teilnehmer haben am Einzelwettkampf teilgenommen:
1. Durchgang: AK 18-29 sowie 14-15: Melanie Körner Platz 3 und Lena Mildenberger Platz 15
2. Durchgang: AK 11 und 10: Kauthar Akermi Platz 26, Rosalie Zinsmeister Platz 16 und Marlene Palfi Platz 17
3. Durchgang: AK 13: Vicky Eckert Platz 1
4. Durchgang: AK 9 und 8: Mila Cunjak Platz 18, Sarah Akermi Platz 9, Evi Reimann Platz 15, die Zwillinge Tuana und Tutku Duyar - ein Novum, obwohl an den Geräten unterschiedliche Wertungen geturnt wurden, gab es am Ende für beide die gleiche Punktzahl - zweimal Platz 22 sowie Emily Bodmer Platz 29.
Wir Trainer und Betreuer gratulieren euch zu euren Leistungen.
Vielen Dank für die Unterstützung durch die Eltern und allen, die da waren und die Daumen gedrückt haben.
Petra Schönfeld-Cambensi

Kim und Jannis durften aufs Treppchen

Kim Vogt und Jannis Schlick starteten am Sonntag 28.02.2016 in Ludwigshafen beim 22. Hallenpokal der Leichtathletik,
veranstaltet vom Turngau-Rhein-Limburg, für den TSV.
Neuling Jannis bestritt seinen allerersten Wettkampf und belegte nach den Disziplinen 50m Sprint, Weitsprung, Vollball-Wurf 800 gr. in der
Altersklasse M11 einen sehr guten 3. Platz mit 955 Punkten.
Kim erreichte nach ihrem Dreikampf in der Altersklasse W12
(50m Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen 3kg) ebenfalls einen tollen
3. Platz mit 1.094 Punkten.
Die TSV Familie gratuliert beiden herzlich!

Tag des Sports 2016

Bock, Ball, Bank, Balken und Beat TSV Lingenfeld richtet wieder Tag des Sports aus – Zweieinhalbstündiges Programm vor 300 Zuschauern

Von Susanne Kühner

Die TSV Lingenfeld muss sich nicht verstecken. Rund 200 Aktive aus sechs Abteilungen zeigten gestern die beachtliche Vielfalt auf, mit der der Verein aufwarten kann. Vom Eltern-Kind-Turnen bis zum aktuellen Sportstudio mit den aktiven Fußballern reichte die sportliche Palette. Gut 300 Zuschauer lernten sie beim Tag des Sports in der Goldberghalle kennen.

Die Kleinsten sind immer die Eisbrecher – so auch in Lingenfeld. Gerade mal anderthalb Lenze zählen die Jüngsten, die im Tagesbetrieb bei Denise Remm mit Mama oder Papa die Grundlagen des Turnens erlernen. Im Reigen mit dem Nachwuchs bis fünf Jahren blieben sie minutenlang in Bewegung. Das Kletter- und Krabbeldiplom hätten alle am Ende wahrlich verdient gehabt.„Wir sind stolz darauf, sowohl im Eltern-Kind- als auch im Kinderturnen mit je 30 Teilnehmern an der Obergrenze angelangt zu sein“, informierte der TSV-Vorsitzende Martin Steinmetz. Wartelisten seien mittlerweile angelegt.
Erfolgreiches vermeldete er auch von den Happy Feet: Die im Jahr 2014 von Jana Koob und Helena Reichel ins Leben gerufene Mädchentanzgruppe nahm im vergangenen Jahr erstmals an einem Schautanz-Wettkampf teil. Sprungdynamik und Standsicherheit beim Pyramidenbau bewiesen die elf jungen Tänzerinnen, bei denen Hula-Hula-Damen zum Reggae-Rhythmus auf Karibik-Piraten zum düsteren Seeräuber-Beat trafen.

Langes Warten war tabu bei den Turnkindern ab sechs Jahren – ganz dem neuen Konzept des Zirkel-Trainings entsprechend. Unter den wachsamen Augen von Elke Kegel-Münzer, Ina Körner und Petra Schönfeld-Cambensi demonstrierten die Sprösslinge, wie eine Turnstunde ganz nach ihrem Geschmack abläuft. Stillstand gab’s nicht. Wie am Fließband ging’s über den Bock, vom Handstand in die Rolle vorwärts oder in der Hockwende über die Bank.

Was Reck und Balken für die Turner, ist der Ball für die Kicker. Dass sie den geschickt einzusetzen verstehen, beweisen sie in der Spielsaison regelmäßig. In der Halle holten sie sich jedoch – mehr oder weniger freiwillige – Unterstützung. Das Runde musste ins Runde beim Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio, das diesmal zur besten Familiensendezeit und live kam.

Auserwählte Paarungen traten gegeneinander an, sehr zum Gefallen der Zuschauer, deren Aufmerksamkeit sich aufgrund der spannenden Zweikämpfe steigerte. Bestens war die treffsichere Vorlage der Fußballer als Vorbereitung auf ein prickelndes Finale. Bevor galante Damen aber zum orientalischen Tanz, einstudiert von Nina Böhle, ansetzten, traten noch die Leistungssportler an.

Dass das Training unter Schönfeld-Cambensi, Alina Eckert und Melanie Körner gute Früchte trägt, sahen alle. Körperspannung, Konzentration und Können kamen bei den Leistungsträgern zusammen.

Das Ergebnis von unzähligen Trainingsstunden fasste die TSV in unterhaltsamen zweieinhalb Stunden zusammen und betrieb damit wieder einmal aktive Werbung für einen aktiven Verein. (Rheinpfalz 25.01.2016)

TSV Kinderfasching 2016

Eisbärenparty
Ein Dreifaches Helau auf den TSV.
Und wieder wurde die 7. Eisbärenparty des TSV Lingenfeld ein voller Erfolg.
Viele Narren und Närrinnen stürmten pünktlich um 13:00 Uhr die Goldberghalle.
4 Stunden ließen es die Eisbären krachen. Die kleinen und großen Eisbärenfans hielt es nicht mehr auf den Stühlen.
Wir sagen "Danke" und "Tschüss" und freuen uns auf die Saison 2017.
Helau und Alaaf
Die Eisbären

TSV Kinderfasching 2016

"Da steppt der Bär" - Unter diesem Motto startet die TSV Lingenfeld wieder ihre Faschingssaison 2016 für den Kinderfasching
am Sonntag 31. Januar 2016 in der Goldberghalle in Lingenfeld. Danny, Christina , Harald, Björn, Mara und Jana werden sich wieder viele Dinge einfallen lassen, um Euch, Eure Eltern und Großeltern bei dieser Veranstaltung zu unterhalten. Außerdem wird wieder unser Zauberer Manni seine Luftballonfiguren modellieren.
Wir hoffen, dass Ihr Euch diesen Termin vormerkt und zahlreich erscheinen werdet, um eine volle Halle zu bekommen. Jetzt schon viel Spaß - Bis bald!
Einlass: ab 13:00 Uhr, Beginn: 14:00 Uhr
Eintritt Kinder: 1,00€, Erwachsene: 2,00€
Essen und Getränke werden wieder vom TSV Team angeboten.
Der Vorstand

Dancing Queens

Genialer 4. Platz beim Saisonauftakt der Dancing Queens
beim ROHAU Dance Cup in Rockenhausen!
Nach der Sommerpause ging es nun für die Dancing Queens des TSV Lingenfeld wieder auf die Bretter der Showtanzwelt mit ihrem Tanz:
„Once upon a time“!
Das Endergebnis kann sich blicken lassen.
Trotz harter Konkurrenz erreichten sie den 4. Platz und verfehlten knapp mit einem Punkt Rückstand einen Treppchen-Platz. Bei einer solch harten Konkurrenz ist dieser Platz einfach bombig!
Weiter so! Auf geht’s nach Kriegsfeld! Wir freuen uns schon riesig!
Eure Trainerinnen

Gerd Scholl - Ehrenmitglied der TSV Lingenfeld

Vor Beginn unseres Wandertages am letzten Samstag haben wir an unser langjähriges und verdientes Mitglied Herrn Gerd Scholl die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied unseres Vereins übergeben.
Zusammen mit seiner Frau Heidi konnte Gerd Scholl die Laudatio, vorgetragen von unserem Ehrenvorsitzenden Richard Lechnauer, genießen.
Lieber Gerd, vielen Dank für dein großartiges Engagement zugunsten der
TSV 03 Lingenfeld e.V.

Nachlese Wandertag

Bei herrlichem Wanderwetter machte sich die TSV Familie auf den Weg nach Lustadt zum Handkeesplatz.
Kassierer Manfred Haeusler mit Bollerwagen und Musik vorneweg.
Mit einem Umtrunk überraschten uns Rudi und Beate Schlick bei den Angelweihern nahe der Lachenmühle.
Am Handkeesplatz war dann bei dem Motorradclub ein großes Picknick angesagt, bei dem es an nichts fehlte.
Selbst Handkees und Quellmänner zierten die Tafel, sogar mit Einweggrill waren unsere Wanderer unterwegs.
Ein herzliches Dankeschön nochmals an dem MCL für die herzliche Aufnahme und Bewirtung.
Am späten Nachmittag und froh gelaunt machten wir uns dann zusammen auf den Rückweg.
Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern und empfehle allen, die nicht teilgenommen haben, sich den Termin im nächsten Jahr vorzumerken, denn es war ein sehr gelungener Tag des TSV.

Fitness-Stunde beim TSV

Ab Montag, 7. September 2015
startet anstelle des Step-Aerobic-Kurses eine Fitnessstunde für interessierte Mitglieder.
Der Kurs wird immer montags von 19.00 - 20.00 Uhr angeboten und findet von September bis November und von Januar bis Mai statt.
Treffpunkt: Vereinsgelände Aerobic-Raum, Am Hirschgraben 51
Die Fitnessstunde beinhaltet ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit den Schwerpunkten Bauch, Beine, Po und Ausdauer.
Dabei soll der Spaß am „gemeinsamen Schwitzen“ im Team nicht zu kurz kommen.
Infos unter 06344/936 375.

Männersportgruppe

Vor Beginn unserer ersten Sportstunde nach den Sommerferien, präsentierte sich die Männersportgruppe mit ihren neuen Trainingsanzügen auf dem Sportgelände "Am Hirschgraben".
Die Anzüge wurden durch die Firma Lechnauer und Reuther gesponsert. Herzlichen Dank an die Sponsoren.

31. DATEV Challenge Roth am 12.07.2015

Unser Mitglied Roman Pfister nahm für das Team Erdinger Alkoholfrei am 12.07.2015 bei der Langdistanz Triathlon-Legende in Roth in Franken teil.
Bei der größten Langdistanz-Veranstaltung der Welt vor laut Veranstalter 260.000 Zuschauern benötigte Roman für 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen die Zeit von 12:53:44 Stunden, bis er mit seinem Sohn an der Hand überglücklich und stolz auf seine Leistung die Ziellinie im Triathlonpark in Roth überquerte.
Die Splitzeiten im Einzelnen: Schwimmen 1:27:32, Rad: 6:38:58, Laufen: 4:35:44, dazu noch ein paar Minuten in den zwei Wechselzonen.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!!!

Turnabteilung

Von links nach rechts jeweils oben und unten: Alina Eckert, Petra Schönfeld-Cambensi, Mariella Palfi, Tutku Duyar, Emily Bodmer, Tuana Duyar, Evi Reimann, Marlene Moock, Luisa Münzer, Kauthar Akermi, Hannah Schimpf, Rosalie Zinßmeister, Vicky Eckert und Lena Mildenberger

Am letzten Samstag im Juni, dem 27.06.2015, traten insgesamt aus dem Speyergau 56 Mannschaften in drei Durchgängen zum Mannschaftswettkampf an.
Vom TSV Lingenfeld trat eine Mannschaft des Jahrganges 2005 und jünger im 1. Durchgang sowie im 3. und letzten Durchgang eine Mannschaft des Jahrganges 2001 und jünger bei den Gaumannschaftsmeisterschaften und Gaumannschaftsbestenkämpfe des Speyergaus in der IGS Sporthalle Rheinzabern an.
Für die Mädchen des 1. Durchganges mit Marlene, Mariella, Evi, Emily, Tuana und Tutku (die Jüngsten mit 8 Jahren) war es der erste Mannschaftswettkampf - außer Evi -, da sie erst seit wenigen Monaten in der Leistungsgruppe dabei sind.
Zu turnen waren Pflichtübungen am Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden. Je nach Fähigkeit wurde z. B. am Sprung ein Handstützüberschlag am Mattenberg, ein Grätschsprung über den Bock und für die Jüngsten am vierteiligen Kasten ein Anhocken mit sofortigem Absprung in den Strecksprung mit Anhocken geturnt.
Am Boden wird immer eine Choreographie geturnt, wobei ab Pflichtübung 5 Musik zum Einsatz kommt. Eine Mannschaft darf aus sieben Turnerinnen bestehen, wobei jeweils vier turnen und die drei am besten von den Kampfrichtern Bewerteten mit ihren Punkten in die Wertung mit einbezogen werden.
Wie immer war die Aufregung am ersten zu turnenden Gerät bei allen stets sehr groß, aber danach kehrte zusehends die Routine wieder ein.
Die Leistungen wurden durchweg gut bis sehr gut und vor allen Dingen verletzungsfrei geturnt.
Die Mannschaft des 1. Durchgangs mit Marlene, Mariella, Evi, Emily, Tuana und Tutku erreichte einen 14. Platz.
Die Mannschaft im 3. und letzte Durchgang (Siegerehrung 21.40 Uhr!) mit Lena, Vicky, Kauthar, Hannah und Rosalie erreichte einen 9. Platz.
Über die gezeigten Leistungen haben wir uns alle sehr gefreut.
Petra Schönfeld-Cambensi
Abteilungsleiter Turnen

21. Leichtathletik Hallenpokal

TSV Lingenfeld beim 21. Leichtathletik-Hallenpokal des Turngau Rhein-Limburg vertreten.
Beim 21. Leichtathletik-Hallenpokal des Turngau Rhein-Limburg in Ludwigshafen startete Kim Vogt für den TSV.
Sie belegte in der Altersklasse 3 Kampf Schülerinnen F11 mit 1.026 Punkten den 1. Platz.
Herzlichen Glückwunsch von der gesamten TSV-Familie!

DIE TSV KLEIDET SICH NEU EIN

Liebe Mitglieder.
Aufgrund eines 25-jährigen Firmenjubiläums und der Würdigung unseres Ehrenvorsitzenden und Seniorchef
Richard Lechnauer, besteht für jedes TSV-Mitglied die einmalige Gelegenheit, für einen Erwachsenen einen Präsentationsanzug und für ein Kind einen Trainingsanzug mit einem sehr geringen Eigenanteil zu erwerben.
In Kürze erhalten Sie hierzu weitere Informationen über das Amtsblatt und die Homepage des TSV.
Der Präsentationsanzug ist in unserer Vereinsgaststätte zu besichtigen. Ansprechpartner sind alle Abteilungsleiter sowie Sascha Jochem und Steffen Vogt.
Martin Steinmetz

Generalversammlung mit Neuwahlen

Anwesende Jubilare und 1. und 2. Vorstand: v.l.n.r. M. Hofmann 2. Vors., Marco Lechnauer, Gabriele Simon (beide 25 Jahre) Rainer Schwarz (50 Jahre) Martin Steinmetz 1. Vors.

Generalversammlung mit Neuwahlen vom 27.03.2015
Bei der diesjährigen Generalversammlung der TSV Lingenfeld 03 am Freitag, 27.03.2015 fanden Neuwahlen der Vorstandschaft statt, die sich wie folgt neu zusammensetzt:
1. Vorsitzender: Martin Steinmetz
2. Vorsitzender: Michael Hofmann
1. Schriftführer: Patrick Hoffmann
2. Schriftführer: Tim Hofmann
1. Kassierer: Manfred Haeusler
2. Kassiererin: Elke Hofmann
Teile des Vorstandes mussten neu besetzt werden, da für unseren plötzlich verstorbenen 1. Schriftführer Manfred Simon das Amt kommissarisch von dem 2. Vorsitzenden weitergeführt worden war.
Für dieses Amt stellte sich Patrick Hoffmann zur Wahl. Für den altersbedingt kürzer tretenden Gerd Scholl stellte sich Tim Hofmann als 2. Schriftführer zur Wahl. Beide wurden für dieses Amt durch die anwesenden 54 Mitglieder bestätigt. Zusätzlich wurden für weitere 2 Jahre alle 10 Beisitzer und die Rechnungsprüfer wieder gewählt.
Darüber hinaus gab es zahlreiche Ehrungen:
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Rainer Schwarz geehrt.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Heidrun Rembor, Roswitha Schulz, Gabriele Simon, Martin Karn, Christof Keller, Marco Lechnauer, Ronni Reuther, Nadine Schult und Katja Nepf eine Urkunde.
Rainer Kronschnabel (Fußball) und Petra Schönfeld-Cambensi (Turnen) erhielten eine Sonderehrung für das 10-jährige Leiten ihrer Abteilungen.
Für dieses Engagement ein besonderer Dank!
Unser scheidendes Vorstandsmitglied Gerd Scholl wurde durch die Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt und für seine 44-jährige Vereinsarbeit als Vorstandsmitglied gewürdigt.
Ein Dank geht abschließend an alle ehrenamtliche Helfer, Übungsleiter und Trainer, die sich jede Woche aufs Neue für den Verein einsetzen und Freizeitsport bei der TSV möglich machen!

Gaubestenkämpfe weiblich Einzel

Von oben links nach rechts: Rosalie Zinsmeister, Evi Reimann, Sarah und Kauthar Akermi; von unten links nach rechts: Melanie Körner und Luisa Münzer (Betreuer), Lena Mildenberger, Vicky Eckert, Luna Wohlwend und Petra Schönfeld-Cambensi (Betreuer)

Abteilung Turnen Gaubestenkämpfe weiblich -Einzel-
Am Samstag, 21.03.2015 fanden in der Sporthalle Ost in Landau die Gaubestenkämpfe weiblich -Einzel- statt.
An diesem Tage wurde in 3 Durchgängen mit 236 Kindern der Wettkampf an den vier olympischen Geräten altersentsprechend am Sprung (Kasten/Bock/Mattenberg/Sprungtisch), Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden durchgeführt.
Für die beiden 7-jährigen Mädchen Sarah und Evi gab es viele Eindrücke zu bewältigen wie ein Wettkampf abläuft, da es der erste Wettkampf war, an dem sie teilgenommen haben.
Die Leistungsgruppe der Mädchen erreichten nach einem spannenden und verletzungsfreien Wettkampf folgende Ergebnisse:
Jahrgang 2008 P-A-Übungen: Evi Reimann Platz 10 (40,50 Punkte) und Sarah Akermi Platz 14 (38,35 Punkte)
Jahrgang 2006 P-A-Übungen: Rosalie Zinsmeister Platz 23 (43,70 Punkte) Jahrgang 2005 P-A-Übungen: Kauthar Akermi Platz 28 (44,90 Punkte)
Jahrgang 2003 P-A-Übungen: Vicky Eckert Platz 4 (52,65 Punkte) und Luna Wohlwend Platz 19 (48,95 Punkte)
Jahrgang 2002 P-A-Übungen: Lena Mildenberger Platz 20 (47,00 Punkte)
Wir Trainer und Betreuer gratulieren euch zu euren gezeigten Leistungen. Vielen Dank für die Unterstützung durch die Eltern und allen die da waren und die Daumen gedrückt haben.
Im Namen der TSV-Turnabteilung
Petra Schönfeld-Cambensi

Kinderfasching 2015

Die Eisbären des TSV mal wieder absolut spitze!
Kinderfasching in Lingenfeld ist ein absolutes Muss für alle kleinen und großen Fans der närrischen
fünften Jahreszeit. Punkt 14.11 Uhr begrüßten die Eisbären ihre zahlreich angereisten Spidermans,
Prinzessinnen, Cowboys und vielen, vielen toll verkleideten Kinder aus der ganzen Umgebung mit
einem kräftigen „Helau". Und schon ging es los …. Runde für Runde tanzten, hüpften und sangen die
Narren mit den Eisbären um die Wette. Natürlich durften die von den Kindern geliebten Spiele nicht fehlen.
Vom Bierdeckellauf bis hin zum Bringspiel war mal wieder für jeden was dabei.
Nicht nur die lustigen Preise waren ein Argument bei den Spielen kräftig mitzumachen sondern auch
die eine oder andere kleine Nascherei zu ergattern bewegte die Menge auf die Tanzfläche.
In den kurzen Pausen sorgten die DJs (Herrle und Markus) wie jedes Jahr für geniale Musik.
Auch für den Hunger und Durst der Faschingsfans war bestens gesorgt. Das Versorgungsteam
des TSV hatte mal wieder alle Hände voll zu tun. Aber rechtzeitig zu Runde Beginn waren dann
alle hungrigen und durstigen Katzen, Indianer, Polizisten und Feuerwehrmänner gestärkt,
um erneut mit den Eisbären die Tanzfläche beben zu lassen. Nach vier absoluten Power-Stunden
verabschiedeten sich die Eisbären von ihren kleinen und großen Fans. Es war mal wieder ein absolut
gelungener Nachmittag! Wir freuen uns aufs nächste Jahr!
Ab in die Eisbärenhöhle!
Eure Eisbären Danny, Jana, Franzi, Christina, Harald, Mara und Björn - Helau!

Tag des Sports 2015

Zwerge, Außerirdische und Bauchtänzerinnen

TSV Lingenfeld richtet Tag des Sports in der Goldberghalle aus
VON ALINE GROSSSTÜCK

Am Sonntag 25.01.15 hat TSV Lingenfeld zum 29. Mal den Tag des Sports in der Goldberghalle ausgerichtet und wieder mit einem bunten Programm überrascht.

Los ging’s mit dem Einzug der verschiedenen Gruppen aus den Abteilungen Fußball, Turnen und Tanz in die gut besuchte Halle. Schon die erste Vorführung ließ die Stimmung steigen. Die Dancing Queens mit ihren Alienkostümen und Dirndln, trainiert von Danny Koob, luden die Zuschauer zu einer Reise zum Mond ein.Die Musiknummern wie Schöne Neue Welt von Culcha Candela, Strobo-Pop von den Atzen und Nena sowie Rock mi von Voxxclub regten das Publikum regelrecht zum Mitsingen an. Aber auch die Kleinsten von drei bis fünf Jahren zeigten beim Eltern-Kind-Turnen unter der Leitung von Denise Remm, Jutta Denninger und Kim Vogt gemeinsam als Tanzzwerge, wie viel Spaß Sport sowie Bewegung bringen. Sie kletterten über Bänke und probierten mit den Papas sowie Mamas Barren oder Reck aus. Als kleine Überraschung machten am Ende gar ihre Omas und Opas mit.

Die zehn Mädchen im Alter zwischen sechs und neun Jahren aus der Showtanzgruppe Happy Feet begeisterten mit ihrem Tanz unter dem Motto Schneewittchen und ihre Zwerge. Mit einem Lied von Otto verlangten die Zuschauer sogar eine Zugabe und bekamen diese natürlich gerne. Jana Koob und Helena Reichel trainieren die Formation.

Die Bewegten Kinder zeigten mit ihren Betreuerinnen (Ina Körner, Elke Kegel-Münzer, Petra Schönfeld-Cambensi ) einen Turnzirkel mit Übungen an den Geräten und am Boden.

Die größte Abteilung im 980 Mitglieder zählenden Verein stellen die Fußballer unter der Leitung von Ullrich Steinmetz. Sie ließen sich auch in diesem Jahr eine ganz besondere Überraschung einfallen.

Mit dem Lied Ein Hoch auf uns von Andreas Bourani zogen die Talente der G-, F1-, F2- sowie D-Jugend mit ihren Fußballtrikots in die Halle ein und riefen noch einmal die Weltmeisterschaft 2014 in Erinnerung. In Kürze brandete Beifall auf. WM-Atmosphäre schwappte durch die Halle.

Es folgten die Kicker weiterer Mannschaften und Altersklassen sowie die B- und E-Juniorinnen. Zu Atemlos von Helene Fischer verteilten sie viele schwarz-rot-goldene Fähnchen an die Zuschauer. Danach zogen sie sich zu den Klängen von Shakiras La La La unter stürmischem Applaus zurück.

Beim TSV gibt es auch eine Leistungsgruppe in der Abteilung Turnen. Unter der Leitung von Luisa Münzer, Melanie Körner und Petra Schönfeld-Cambensi zeigten die Mädels verschiedene Sprünge, Räder und Bogengänge, was das Publikum ebenfalls entsprechend bedachte.

Rhythmisch ging es beim abschließenden Programmpunkt zu. Nina Böhles orientalische Tanzgruppe ZanZamah entführte die Anwesenden nach Arabien und beeindruckte mit ihrem Bauchtanz zu den passenden Klängen. Eine Tombola rundete den Nachmittag ab. 

Dancing Queens

Dancing Queens rockten die Bühne in Mainz-Gonsenheim!
Am Samstag, den 29.11.2014 präsentierten die Dancing Queens ihren aktuellen Showtanz:
Eine Reise zum Mars auf der Bühne des TGM-Mainz Gonsenheim.
Mit ihrer Show verzauberten sie nicht nur das Publikum, sondern überzeugten die sechsköpfige Jury von ihrem Können! Schnell war klar - dieser Showtanz wird mit einem Platz auf der Siegertreppe belohnt.
Die Dancing Queens und ihr Bayernbub Lars wirbelten über die Bühne und lieferten eine Show ab, die selbst die beiden Trainerinnen (Daniela Koob und Christina Assmann) vom Hocker riss - endlich hat sich das wochenlange Training gelohnt! Showwelt, da sind wir!
Bis zur letzten Minute blieb es jedoch sehr spannend. Die Konkurrenz war groß und präsentierte ebenfalls wunderschöne Tänze.
Bei der Siegerehrung konnte man die Anspannung in den Gesichtern lesen - welcher Platz gehörte ihnen? Hat es der Jury gefallen? Wie viele Punkte hatten sie sich erkämpft? Es hat gereicht!
Einen absolut verdienten dritten Platz konnten sich die Dancing Queens sichern - das war genial bei dieser Konkurrenz! Nicht nur die Trainerinnen waren außer sich, sondern die mitgereisten Eltern konnten es kaum fassen. Eins ist nun für alle klar: Dancing Queens, ihr seid spitze!
Wir sind mega stolz auf euch! Rockt das Ding.

Weihnachtsmarkt 2014

Die Turnabteilung der TSV 03 e.V. hat sich wieder am 1. Adventswochenende beim Lingenfelder Weihnachtsmarkt beteiligt.
Dieses Jahr passten die Temperaturen zur Jahreszeit und zum 1. Advent.
Dank vielseitiger Unterstützung war es möglich, den Besuchern nicht nur unsere leckere Nudelpfanne anbieten zu können, sondern auch heiße Getränke mit oder ohne Alkohol. Mit dem Erlös ist es möglich, dass auch die Turnabteilung einen Teil dazu beitragen kann, Kindern in Not zu helfen.
Besonderer Dank gilt Sascha Jochem für die Bereitstellung des Häuschens, den vielen helfenden Händen beim Transport, Auf- und Abbau des Häuschens sowie bei den durchgeführten Diensten in jeglicher Art.
Im Namen der Turnabteilung der TSV
Petra Schönfeld-Cambensi

Trikot für Togo

In Kooperation mit dem "Verein der Togofreunde Jockrim e.V." ist es uns gelungen, mehrere Trikotsätze, eine Vielzahl von Bällen, Fußballschuhen und andere Sportartikel nach Togo zu spenden.
Unser Ausschussmitglied Ulrich Steinmetz ist über seinen Arbeitskollegen, Herrn Roman Husunu, der aus Togo stammt, auf diese Vereinigung aufmerksam geworden.
Herr Husunu bedankte sich und freute sich sehr über die reichlichen Spenden und überbrachte diese im August dieses Jahres höchstpersönlich.
Er übermittelte herzliche Grüße von den Sportbegeisterten seines Landes und bedankte sich in ihrem Namen auf das Herzlichste.
Ulrich Steinmetz nimmt gerne nach Terminvereinbarung weitere Sportartikel jeglicher Art entgegen und leitet diese an Herrn Husunu weiter, der auch diese Koordination persönlich übernehmen wird.
TSV Lingenfeld

Am vergangenen Wochenende unterlag unsere TSV zu Hause gegen Speyer/Römerberg unglücklich knapp mit 3:5. Die Punkte für die TSV holten in den Herreneinzeln Sascha Jochem & Steven Mathes, den 3. Punkt das erste Herrendoppel Matthias Schneider und Steven Mathes. Nach wie vor bietet die TSV ihr Schnuppertraining immer donnerstags ab 19,00 Uhr in der Schulturnhalle an. Es ist kein reiner Männersport, denn ein Team besteht aus Frauen und Männer. So werden an jedem Spieltag ein Dameneinzel, Damendoppel & Mixed zu den zusätzlichen Männer Spiele ausgetragen.
Also wer Lust hat, einfach vorbei schauen und schnuppern.
Steven Mathes Abteilungsleiter
Sascha Jochem Mannschaftsführer

Gau-Mannschaftswettkampf

Von links nach rechts, jeweils oben nach unten: Luisa Münzer, Kauthar Akermi, Lena Mildenberger, Leonie Wohlwend, Rosalie Zinßmeister, Luna Wohlwend, Alina Eckert, Dana Werner, Kim Vogt, Petra Schönfeld-Cambensi, Hannah Schimpf, Vicky Eckert und Anna Mitzner

Am heißesten Tag des Jahres, am 19.07.2014, trat eine Mannschaft des Jahrganges 2000 und jünger sowie im 2. Durchgang eine Mannschaft des Jahrganges 2004 und jünger bei den Gaumannschaftsmeisterschaften des Speyergaus in der Sporthalle-Ost in Landau an.
Für Kauthar, Hannah und Rosalie (die Jüngste mit 8 Jahren) war es der erste Mannschaftswettkampf, da sie erst seit diesem Jahr in der Leistungsgruppe dabei sind.
Zu turnen waren Pflichtübungen am Boden, Reck, Schwebebalken und Sprung, wobei die Älteren einen Handstützüberschlag am Mattenberg zeigen und die Jüngeren einen Grätschsprung über den Bock.
Eine Mannschaft darf aus sieben Turnerinnen bestehen, wobei jeweils vier turnen und die drei am besten von den Kampfrichtern bewerteten mit Ihren Punkten in die Wertung miteinbezogen werden.
Die Aufregung am ersten zu turnenden Gerät war bei allen stets sehr groß aber danach kehrte zusehends die Routine wieder ein.
Die Leistungen wurden durchweg gut bis sehr gut und vor allen Dingen verletzungsfrei geturnt.
Die Mannschaft des 1. Durchgangs mit Lena, Vicky, Luna, Kim und Dana erreichte einen guten 7. Platz, wobei bis zum 5. Platz nur drei Punkte Unterschied bestand, also dicht gedrängt.
Die Mannschaft mit Anna, Kauthar, Hannah und Rosalie erreichte einen 10. Platz.
Über die gezeigten Leistungen haben wir uns alle sehr gefreut.
Petra Schönfeld-Cambensi
Abteilungsleiterin Turnen

Gaukinderturnfest 2014

Abteilung Turnen - Gaukinderturnfest 2014 in Hatzenbühl
Zum wiederholten Mal war der TV Palatia Hatzenbühl Veranstalter des Gaukinderturnfestes. Unsere Turnabteilung des TSV Lingenfeld 03 e.V. trat zusammen mit vielen anderen Gaukinderturnfestteilnehmern aus dem Speyergau im Waldstadion an. Das Wetter war zwar wechselhaft wie im April mit Sonne und Wärme, dann wieder Wolken und kühlen Wind und wenige Male ein bisschen Regen, aber dies tat der guten Laune für diese Veranstaltung keinen Abbruch.
Die teilnehmenden Kinder absolvierten zum einen Eltern-Kind-Turnen und Mannschaftswettkämpfe. Die Motivation der Kinder war groß und die Stimmung super. Alle Teilnehmer waren konzentriert bei der Sache und gaben ihr Bestes. Im Eltern-Kind-Turnen musste mit Hilfe von Eltern oder auch Geschwistern Übungen an verschiedenen Stationen absolvieren, die mit Stempeln an den Stationen auf der Urkunde vermerkt wurden. Bei den Mannschaftswettkämpfen war je nach Alter für die TSV Teilnehmer eine bestimmte Bodenübung und Kastensprung im Pflichtbereich P1 bis P3 zu turnen. Hinzu kam der leichtathletische Teil mit 50 m Sprint auf Zeit und der Ballweitwurf auf dem neuen Kunstrasenplatz. Wieder war es für einige Kinder der aller erste Wettkampf. Im Endergebnis erkämpften sich die Kinder der Mannschaften je nach Alter 1 x Gold und 3 x Silber. Die Zeit bis zur Siegerehrung wurde zum einen durch die Teilnahme an der lustigen Staffel (Sackhüpfen, Dreibeinlauf mit 2 Läufern, Seilspringen, Sackhüpfen, 2 Kinder bilden mit den Händen eine Trage für den Dritten, Wassertransport zum gegenüberliegenden Läufer und dieser läuft so zurück, dass wenig Wasser verschüttet wurde), die lautstark von Eltern und Kindern angefeuert wurde, und zum anderen durch eine superstarke Vorführung der "Chaos-Staffel" des TV Palatia Hatzenbühl, verkürzt. Bei der Siegerehrung bekam jedes Kind eine Medaille und die Mannschaft eine Urkunde.

Ergebnisse Eltern - Kind - Turnen (Betreuer Tanja Vogt)
Am Start: Mia Vogt

Mannschaftswettkämpfe WK 4 - Vierkampf gemischt,
Mädchen - 8 Jahre und jünger
(Betreuer: Ina Körner) Silber mit 90,50 Punkten
Mannschaft: Jana Mager, Sabrina Kulig, Nele Arndt, Maja Bertenbreiter und Ayse Seckin

WK 3 - Vierkampf gemischt, Mädchen - 10 Jahre und jünger
(Betreuer: Elke Kegel-Münzer) Silber mit 112,20 Punkten
Mannschaft II: Anna Mitzner, Kim Arndt, Kauthar Akermi, Hannah Schimpf und Sarina Mager

WK 9 - Vierkampf gemischt, Buben - 10 Jahre und jünger
(Betreuer: Nicole Klein) Silber mit 106,10 Punkten.
Mannschaft I: David Böhler, Alex Böhler, Jannis Klein, Arne Klein, Jan Baron

WK 2 - Vierkampf gemischt, Mädchen - 12 Jahre und jünger
(Betreuer: Petra Schönfeld-Cambensi) Gold mit 129,40 Punkten

Mannschaft: Lena Mildenberger, Felicia Aßmann, Kim Vogt und Dana Werner

Lustige Staffel 50 m
Mannschaft: Alex Böhler, Kim Vogt, Anna Mitzner, Kauthar Akermi, Dana Werner, Lena Mildenberger, Felicia Aßmann, Hannah Schimpf, David Böhler und Sarina Mager
Die Kinder hatten einen Riesenspaß beim Gaukinderturnfest. Zusammen mit Eltern und Geschwistern haben wir einen familiären und sportlichen Tag erlebt. Nun heißt es wieder ein Jahr warten bis zum nächsten Gaukinderturnfest: "Dabei sein ist alles!"
Wir Übungsleiter und Betreuer möchten den Helfern sowie allen Eltern für Ihre Unterstützung bei diesem Gaukinderturnfest in jeglicher Hinsicht ein herzliches Dankeschön sagen. Erst dadurch wird es vielen Kindern ermöglicht, dabei zu sein.
Im Namen aller Übungsleiter
Petra Schönfeld-Cambensi

G-Junioren

Am Samstag 07.06.2014 fand in Lustadt ein G-Jugendturnier statt.
Das erste Spiel wurde mit 8:0 gegen Lustadt 2 gewonnen.
Auch das 2. Spiel wurde gegen Weingarten mit 6:0 gewonnen.
Im letzten Spiel gegen Lustadt 1 kamen die G-Junioren schwer ins Spiel.
Dann platzte aber der Knoten und sie konnten doch noch ein 6:0 sichern.
Somit sicherten sie sich den ersten Platz mit 9:0 Punkten und 20:0 Tore und wurden Turniersieger 2014 in Lustadt.
Für den TSV Lingenfeld spielten folgende Spieler:
Gültekin Metehan, Birol Vedat, Adolf Adrian, Arne Klein,
Leuchtmann Niklas, Richter Tim, Pantuschky Nic, Alessandro Braunert,
Remm Johannes, Thami Schlindwein
Vielen Dank an die mitgereisten Eltern.
Euer Trainer Uwe Pantuschky

Turnabteilung

Am Samstag und Sonntag, den 24./25.05.2014, fanden in der IGS-Sporthalle Rheinzabern die Gaubestenkämpfe weiblich –Einzel- statt. An beiden Tagen wurde in 4 Durchgängen mit 248 Kindern der Wettkampf an den vier Geräten altersentsprechend am Sprung (Kasten/Bock/Sprungtisch/Mattenberg), Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden durchgeführt. Für Rosalie und Hannah war es der erste Wettkampf und damit verbunden gab es natürlich entsprechend viele Eindrücke zu verarbeiten, wie ein Wettkampf vom Ablauf her vonstatten geht. Die Mädchen der Leistungsgruppe erreichten nach einem spannenden Wettkampf folgende Ergebnisse:
Jahrgang 2006 P-A-Übungen: Rosalie Zinsmeister Platz 22 (42,30 Punkte) Jahrgang 2005 P-A-Übungen: Tanja Sinnwell, Platz 22 (47,85 Punkte),
Hannah Schmipf Platz 33 (46,20 Punkte)
Jahrgang 2004 P-A-Übungen: Kim Vogt Platz 10 (50,50 Punkte),
Dana Werner Platz 14 (49,45 Punkte).
Wir Trainer und Betreuer gratulieren Euch zu Euren gezeigten Leistungen. Vielen Dank für die Unterstützung durch die Eltern und allen die da waren und die Daumen gedrückt haben.
Petra Schönfeld-Cambensi

Bon anniversaire!

Mit einer Zeitungsanzeige hat alles angefangen: Am Wochenende haben die Mitglieder der Turn- und Sportvereinigung (TSV) Lingenfeld und des Unité Sport (US) Torcy 50 Jahre Freundschaft gefeiert. Auslöser für die Partnerschaft, die nun ein halbes Jahrhundert währt, war eine kleine Zeitungsanzeige eines französischen Sportvereins aus dem Jahr 1964. „Deutscher Fußballverein für Freundschaftsspiel gesucht“ stand darin. Dies sei Anstoß und Grundstein zugleich für eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Sportvereinigungen gewesen, sagte Richard Lechnauer
am Sonntag in der Gaststätte Am Hirschgraben.

„Genau 33 Personen waren es, die am 12. Juni 1964 mit der Bahn in Germersheim ankamen, ungeduldig und auch ein wenig neugierig erwartet von der fast kompletten TSV-Fußballmannschaft nebst Anhang“, erinnerte Ehrenvorsitzender Lechnauer. „Noch im selben Jahr, am 30. August 1964, reiste eine TSV-Abordnung mit rund 50 Personen zum Blumenfest nach Torcy“, berichtete er vom Gegenbesuch. Dies habe sich über all die Jahre fortgesetzt. Es gebe eine Lingenfelder Straße in Torcy und eine Torcy-Straße im Lingenfelder Neubaugebiet.

Ein Mann der ersten Stunde, der 78-jährige Roger Pipault, war zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen dem TSV Lingenfeld und dem US Torcy mit nach Deutschland gereist – zusammen mit 35 weiteren Personen vom Freundeskreis Lingenfeld/Torcy, unter anderem die Beigeordnete Nicole Verteneville.

Bei der Feier erklangen die französische und die deutsche Nationalhymne. Pipault überreichte Martin Steinmetz, dem Vorsitzenden des TSV Lingenfeld, einen Pokal, den das Komitee Jumelage in Torcy gespendet hatte. Als Geschenk der Lingenfelder erhielt er eine Karikatur des ehemaligen Lingenfelders Berthold Ritter. Ortsbürgermeister Erwin Leuthner (CDU) kommentierte die Farben der französischen und deutschen Flaggen, die an der Wand hingen. Madame Verteneville betonte, dass es sehr gut sei, dass die Partnerschaft durch den Sport entstanden ist – und begrüßte, weil Muttertag war, alle Mütter.

Aus den Anfängen wurde mehr: Im Jahr 1972 wurde die offizielle Partnerschaft zwischen den Gemeinden Torcy und Lingenfeld besiegelt. „Ein Freundeskreis Torcy wurde ins Leben gerufen und über die Begegnungen auf sportlicher Ebene hinaus weitere Verbindungen geknüpft“, erinnerte Lechnauer.

Die Initiatoren aus dem Kreis „Männer der ersten Stunde“ seien: Gerhard Schoch (1972 verstorben) und Paul Krombach vom TSV Lingenfeld sowie Jacques Peutat, Roger Brunet und Lucien Thevenin vom US Torcy. Die Lingenfelder der ersten Stunde waren Richard Lechnauer, Rudi Schlick, Egon Gehrlein, Rudi Knauer, Egon Leuthner, Horst und Rolf Menke, Fritz Münzer, Egbert Pfister, Klara Jochem, Michael und Elke Hofmann. (cor)

Badminton Abteilung

Die erste Saison unserer Mannschaft ist zu Ende gegangen und mit vollem Stolz können wir sagen - super gemacht!!
Gleich in der ersten Saison belegte der TSV in der C-Klasse Süd einen hervorragenden 2. Platz punktgleich mit einer weiteren Mannschaft, das lässt für die Zukunft hoffen!
Um für unsere Abteilung neue Spieler und Spielerinnen, egal ob Hobby- oder Aktiv in einer Mannschaft, zu gewinnen, können Interessierte ab sofort kostenlos an einem Schnuppertraining teilnehmen.
Die Trainingszeiten sind wie folgt in der Schulsporthalle Lingenfeld:

  • dienstags ab 19:15 Uhr und
  • donnerstags ab 20:15 Uhr.

Die Schüler und Jugendlichen können ab Mai am Schnuppertraining teilnehmen, dieses findet dann immer

  • samstags ab 13:00 Uhr statt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Abteilungsleiter Steven Mathes und Sascha Jochem zur Verfügung.
Bei Fragen können Sie sich direkt per E-Mail an die beiden wenden.
E-Mail Adresse lauten:

  • s.mathes(at)lingenfelder-reiselounge.de und
  • sascha.jochem(at)gmx.de

Nachlese

"Da steppt der Bär" - unter diesem Motto veranstaltete die TSV Lingenfeld wieder ihren Kinderfasching am Sonntag, den 23. Februar 2014 in der Goldberghalle in Lingenfeld. Danny, Christina, Harald ließen sich mit ihrem lebhaften Tanzbären wieder viele Dinge einfallen und rockten, unter der Musik unseres DJ Herrle, die Halle. Außerdem modellierte unser Zauberer Manni seine Luftballonfiguren, die auch sehr gut bei den Kindern ankamen. Alle Kinder und Eltern sowie Großeltern hatten in der gut besuchten Halle ihren Spaß und wir freuen uns schon jetzt auf die Faschingssaison 2015 - Bis bald!
Am Faschingssonntag fand dann mit unserem "Närrischen Frühschoppen" eine weitere gelungene Veranstaltung der TSV Lingenfeld in der Gaststätte "Am Hirschgraben" statt. Zahlreiche verkleidete Narren hatten sich bereits ab 11.00 Uhr bei herrlichem Sonnenschein vor und in der Gaststätte eingefunden, um sich das Warten auf den Fastnachtsumzug in Westheim zu verkürzen.
Die Gäste traten dann etwa gegen 13.15 Uhr ihren Fußmarsch zum Umzug an und kamen erfreulicher Weise in Scharen wieder gegen 16.30 Uhr zurück, so dass sich unser "Närrischer Frühschoppen" bis in die Abendstunden, bei fröhlicher Musik, ausdehnte.
Allen hat unser erster Frühschoppen so gefallen, dass wir bzw. unser ab April 2014 neues Pächterpaar, diese Veranstaltung weiterführen wollen.
Zum Abschluss möchte sich der Vorstand bei allen unermüdlichen Helfern und Spendern der beiden Veranstaltungen recht herzlich bedanken.
TSV-Vorstand

Mitgliederversammlung 2014

Einladung
Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Freitag, 21. März 2014, um 20:00 Uhr, in der TSV-Vereinsgaststätte "Am Hirschgraben", 67360 Lingenfeld, Am Hirschgraben 51, statt.
Satzungsgemäß ergeht hierzu an alle TSV-Mitglieder herzliche Einladung.
Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Annahme der Tagesordnung
3. Mitgliederehrung
4. Bericht des Vorstandes
5. Berichte der Abteilungsleiter
a) Fußball: Aktive/Jugend
b) Tischtennis
c) Gymnastik
d) Turnen
e) Badminton
6. Bericht des Kassierers
7. Bericht der Rechnungsprüfer
8. Entlastung des Vorstandes
9. Behandlung von Anträgen aus dem Mitgliederkreis
10. Verschiedenes
a) Information zum Amt des 1. Schriftführers
b) 50 Jahre Freundschaft mit US Torcy (Feier in Lingenfeld)
c) Umstellung auf SEPA-Basislastschriftverfahren In der Mitgliederversammlung ist jedes anwesende Vereinsmitglied - ausgenommen jugendliche Mitglieder unter 18 Jahren - stimmberechtigt. Auf Verlangen haben sich die Teilnehmer an der Mitgliederversammlung durch Nachweis über den bezahlten letzten Monatsbeitrag als TSV-Mitglied auszuweisen.
Anträge, die in der Mitgliederversammlung behandelt werden sollen, müssen schriftlich (per Einschreiben) beim ersten Vorsitzenden Martin Steinmetz, Jahnstraße 3a, 67360 Lingenfeld, eingereicht werden und spätestens bis zum 14. März 2014 dort vorliegen.
Turn- und Sportvereinigung 03 Lingenfeld e.V.
Der Vorsitzende M. Steinmetz

TSV Kinderfasching 2014

"Da steppt der Bär" - unter diesem Motto startet die TSV Lingenfeld wieder ihre Faschingssaison 2014 für den Kinderfasching am Sonntag 23. Februar 2014 in der Goldberghalle in Lingenfeld. Danny, Christina und Harald werden sich wieder viele Dinge einfallen lassen, um Euch, Eure Eltern und Großeltern bei dieser Veranstaltung zu unterhalten. Außerdem wird wieder unser Zauberer Manni seine Luftballonfiguren modellieren.
Wir hoffen, dass Ihr Euch diesen Termin vormerkt und zahlreich erscheinen werdet, um eine volle Halle zu bekommen.
Jetzt schon viel Spaß - bis bald!
Einlass: ab 13.00 Uhr
Beginn: 14.00 Uhr
Eintritt: Kinder 1.00 Euro, Erwachsene 1,50 Euro
Essen und Getränke werden wieder vom TSV-Team angeboten.
TSV-Vorstand

Tag des Sports 2014

FOTO LENZ

Mit Körperspannung und Gleichgewichtssinn Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 steht erst noch ins Haus. Die TSV Lingenfeld hat den Meistertitel bereits abgeräumt. Beim Tag des Sports in der Goldberghalle am Sonntag konnte gleich mehrfach die volle Punktzahl in der Wertung vergeben werden: Zum einen für die Vielfalt der sportlichen Aktivitäten, zum anderen für den Einfallsreichtum der einzelnen Abteilungen und außerdem für die Leistungen, die sowohl junge als auch ältere Sportler ablieferten – nicht nur im Fußball. Dass für die Kicker der Turn- und Sportvereinigung die WM natürlich ganz oben auf der Themenliste stand, war fast schon vorauszusehen. Umso mehr gaben sie ein buntes Fußballerbild ab und zeigten unter Regie von Ulrich Steinmetz, was mit dem runden Leder alles angestellt werden kann. Die Fans auf den Rängen verzichteten zwar auf La-Ola-Wellen, kamen aber beim Applaudieren für die geschickten Techniker in der Hallenmitte dennoch kräftig in Fahrt.Welchen Stellenwert der Tag des Sports in der Gemeinde und auch darüber hinaus inzwischen hat, bewies die große Anzahl der Zuschauer. Mehrere Hundert kamen – und gut dran war, wer sich rechtzeitig einen Platz auf der Tribüne sicherte. Verständlich war der Andrang angesichts der abwechslungsreichen, kurzweiligen und ebenso kreativen Darbietungen. In der Tat ging da sogar zwischendurch der „Punk“ ab – wie bei den Leistungsturnern zu sehen war, die von Sandra Werner, Helena Reichel und Petra Schönfeld-Cambensi vorbereitet wurden. Beachtenswerte Körperspannung, Flexibilität in der Bewegung und erkennbarer Spaß am Sport wurden bei den unterschiedlichsten Leibesübungen vereint. Auf dem besten Wege, eines Tages ebenfalls Höchstleistungen zu erbringen, sind die jüngsten Aktiven des Vereins. Viel Freude bereiteten die drei- und vierjährigen Sportler dem Publikum bei der Präsentation kindgerechter Turneinheiten, die beim Eltern-Kind-Turnen von Helene Eisold einstudiert worden waren. Wenngleich der Blick auf die Tribüne oftmals reizvoller als der nächste Purzelbaum war: Die TSV-Minis gaben ein tolles Bild ab. „Hoch, bodenständig und kraftvoll“ – so war die Vorführung der älteren Turnkinder ab sechs Jahren überschrieben. Nicht zu viel versprachen sie damit, denn selbst an den traditionellen Sportgeräten wie Barren oder Balken, bei denen Gleichgewichtssinn, Armkraft und Schwung gefragt waren, gingen sie souverän zu Werke. Fitness querbeet boten die Mädchen zwischen zehn und 14 Jahren, wofür sie nicht nur von Trainerin Ann-Katrin Ullemeyer lobende Worte bekamen. Aus der Gruppe „Diamonys“ wurden Traumtänzer, die turnerisches Geschick mit tänzerischen Elementen verbanden. Mitten hinein in den „secret jungle“ – den geheimnisvollen Dschungel also – wurde das Publikum von den „Dancing Queens“ versetzt. Sieben Dschungelcamper und eine Menge Fantasiewesen – das konnte nur spannend werden. Ebenso aufbereitet war die Choreografie dann auch, anspruchsvoll und unterhaltsam gleichermaßen. Nicht umsonst durften die Tänzerinnen damit beim Wettbewerb „It’s Showtime“ im vergangenen Jahr starten. Temporeich ging der sportliche Nachmittag zu Ende: Die noch junge Badminton-Abteilung der TSV stellte sich vor und schaffte durchaus Anreize bei vielen, es ebenfalls einmal mit der modernen Federball-Variante zu versuchen. (xsm) (Rheinpfalz 28.01.2014)

Nils Nager berichtet

LINGENFELD. Am Wochenende war ich in Lingenfeld und habe mir die Jugendfußballturniere in der Goldberghalle angeschaut. Drei Tage lang ging es dort rund. Von Freitag bis Sonntag gab es hintereinander fünf Turniere unterschiedlicher Altersklassen. Am Freitag haben die C-Juniorinnen gespielt. Die Lingenfelder Hallenturniere gibt es schon seit 15 Jahren. Aber zum ersten Mal haben Mädchenmannschaften mitgemacht. Ich hab’ den Gastgeberinnen von der TSV die Pfoten gedrückt. Sie haben zwei Mannschaften ins Rennen geschickt. Die Mädels spielen noch gar nicht so lange im Verein. Sie haben ihre Sache jedoch prima gemacht. Gewonnen hat Arminia Ludwigshafen. Aber die Lingenfelderinnen kamen bis ins Endspiel. Ludwigshafen hat da mit 5:0 gewonnen. Damit wurden sie ohne Gegentor Erster. Die TSV-Mädchen gewannen ihre drei Gruppenspiele und im Halbfinale gegen Eintracht Lambsheim mit 3:0. Am Samstag und Sonntag waren die Jungs dran. Bei den D-Junioren sind die meisten Tore gefallen: 93 in 18 Partien. Das sind mehr als fünf in jedem Spiel. Die besten Teams hatte der Ludwigshafener SC geschickt. Beide Mannschaften standen sich im Finale gegenüber. Dritter wurde JSG Römerberg. Sie haben sich gegen TSV Königsbach 1:0 durchgesetzt. ASV Schwegenheim wurde Fünfter, TuRa Otterstadt Sechster. Lingenfeld war guter Gastgeber und ließ als Achter den anderen den Vortritt. Bis ins Endspiel kamen die E-Junioren Schwegenheims. Dort unterlagen sie knapp mit 1:2 dem JFV Vorderpfalz. RW Speyer wurde Dritter, Lingenfeld Fünfter und mit der zweiten Mannschaft Siebter. Für die besten Mannschaften hatte Turnierorganisator Reinhard Hennrich neue Bälle und Pokale parat. Auch die Jüngsten bei den F- und G- Junioren spielten. Dort gibt es aber keine Platzierungen. Trotzdem waren alle mit tollem Einsatz bei der Sache und haben prima Fußball gezeigt. Dafür gab es für alle Spieler eine Medaille, und die Zuschauer haben gejubelt. Aus der Region waren Mannschaften aus Lingenfeld, Schwegenheim und Römerberg bei beiden Turnieren am Start. „Was gerade die Kleinen spielen, ist schon toll“, lobte Hennrich die jungen Kicker. Damit TSV Lingenfeld eine so große Veranstaltung organisieren kann, braucht es viele Helfer. Hennrich hat von den Betreuern, Eltern und Freunden des TSV viel Hilfe bekommen. Dafür ist er sehr dankbar. In der Turnierleitung haben Josef Seelinger und Eric Christ geholfen. Im nächsten Jahr will er das Turnier wieder machen. (clu) (Rheinpfalz 20.01.14)

Nachlese zum Silvesterumtrunk "An der Jahnstraße"

Bei strahlendem Wetter konnten wir zum Silvesterumtrunk, der letzten Veranstaltung im Jubiläumsjahr "950 Jahre Lingenfeld",
einen Besucherrekord verzeichnen.
Bei Glühwein und einem Imbiss ließ man das in die Geschichte Lingenfelds eingehende Jahr Revue passieren.
Auch das beliebte Wettschätzen war mit über 800 Einzeltipps wieder der große Renner. Allen Spendern gilt hierzu unser Dank.
Danke auch an die Lingenfelder Dorfmusikanten für die musikalische Unterhaltung. Unser größter Dank gilt allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung durch Sachspenden oder aber durch ihren persönlichen Einsatz beigetragen haben.
Mit Ihrer großzügigen Spendenbereitschaft können wir auch in diesem Jahr wieder 3000,- Euro an soziale Einrichtungen spenden.
Es würde uns freuen, wenn sich zum Silvesterumtrunk 2014 ein neuer Verein oder eine Gruppe findet, die diese Veranstaltung in ähnlicher Form weiterführt, denn auch wir wollen dann mal Gast und Spender sein.
Familie Martin Steinmetz, Elke und Michael Hofmann
sowie das gesamte Helferteam.

Tag des Sports 2014

Sonntag 26.01.2014
Einlass 13.30 Uhr
Beginn 14.30 Uhr
Programmpunkte:
1. Einmarsch der Abteilungen
2. "Aller Anfang ist Kinderturnen", Mutter-Kind-Turnen und Turnkinder 3-4 Jahre, Helene Eisold
3. "Die Traumtänzer", Diamonys, Christina Assmann, Annkatrin Adam
4. "Hoch, Bodenständig und Kraftvoll", Turnkinder ab 6 Jahren, Ina Körner, Elke Kegel-Münzer und Petra Schönfeld-Cambensi
5. "WM Jahr 2014", Fußballabteilungen, Ulrich Steinmetz
6. "Punk", Leistungsturnen, Sandra Werner, Helena Reichel, Petra Schönfeld-Cambensi
7. "The secret jungle", Dancing Queens, Daniela Koob, Christina Assmann und Annkatrin Adam
8. "Fitness querbeet", Fit für Girls 10-14 Jahre, Ann-Katrin Ullemeyer
9. "Ballspiele", Badminton, Steven Mathes

Weihnachtsmarkt 2013

Turnabteilung Die Turnabteilung der TSV Turnabteilung beteiligte sich am 1. Adventswochenende beim Lingenfelder Weihnachtsmarkt. Dank vielseitiger Unterstützung war es möglich, den vielen Besuchern nicht nur unsere leckere Nudelpfanne anbieten zu können, sondern auch heiße Getränke. Mit dem Erlös ist es möglich, dass auch die Turnabteilung einen Teil dazu beitragen kann, Kindern in Not zu helfen. Besonderen Dank gilt Sascha Jochem für die Bereitstellung des Häuschens, den vielen helfenden Händen beim Auf- und Abbau sowie bei den durchgeführten Diensten.

Aktuelles

Zum 27. Oktober 2013 beendet unser Wirtsehepaar nach ca. eineinhalb Jahren die Bewirtschaftung unserer Gaststätte "Zum Hirschgraben". Die Vorstandschaft der TSV hätte sich natürlich ein längeres Engagement der Wirtsleute gewünscht, akzeptiert aber die Entscheidung des jungen Paares. Bis ein neuer Pächter gefunden ist, wird das Lokal zu bestimmten Zeiten von Vereinsmitgliedern bewirtschaftet. Bei den Heimspielen (erstmals am 03.11.2013) der Fußballer werden Getränke, einfache Speisen sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Hierzu sind natürlich auch Gäste, die eine Kleinigkeit essen und/bzw. trinken wollen oder auch nur ein kleines "Kaffeekränzchen" abhalten wollen, herzlich willkommen. Die Öffnungszeiten orientieren sich nach den Anstoßzeiten der Spiele. Achten Sie bitte hierzu auf die Plakate für unsere Spielankündigungen. Auch donnerstags soll ab 19:00 Uhr die Gaststätte geöffnet werden, da an diesem Tag auch die Sitzungen der Spieler und des Förderkreises stattfinden. Eine große Bitte an alle Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner: Für diese Überbrückungsaktion werden natürlich jede Menge Helferinnen und Helfer benötigt. Um diese nicht einfache Herausforderung, der sich unser Verein die nächsten Wochen stellen muss, zu meistern, benötigen wir Ihre/ eure Unterstützung. Wenn wir alle zusammen helfen, werden wir dieses Problem lösen können. Um es mit den Worten unseres Ehrenvorsitzenden Richard Lechnauer zu sagen: "Einer allein kann etwas bewegen, aber viele zusammen können viel bewegen und es macht in der Gemeinschaft auch mehr Spaß. Die Vorstandschaft hofft, dass sie so schnell als möglich, spätestens aber nächstes Jahr zum 111-jährigen Vereinsjubiläum einen neuen Pächter präsentieren kann. Noch ein Wunsch: wenn Sie / ihr irgendwo und irgendwann mitbekommen, dass jemand eine Gaststätte pachten möchte, informiert davon umgehend ein Mitglied der Vorstandschaft.
Martin Steinmetz, 1. Vorsitzender
Manfred Simon, 1. Schriftführer

Stadionfest am 29.09. ein voller Erfolg

Martin Steinmetz, 1. Vorsitzender der TSV 03 Lingenfeld eröffnete am Sonntag 29.09.2013 um 11:00 Uhr im Sportzentrum "Am Hirschgraben" das Stadionfest der TSV. Neben den vielen Gästen begrüßte er in "seinem Wohnzimmer" die TSV-Familie und ganz besonders den Ehrenbürger von Lingenfeld Alban Gutting, den Ehrenvorsitzenden der TSV Richard Lechnauer und die Ehrenmitglieder Klärle Jochem und Rudi Schlick. Nachdem er nochmals das Programm für diesen Tag vorgestellt hatte, eröffneten die Bambinis der TSV unter der Leitung von Uwe Richter mit einem munteren Fußballspiel den Reigen der Veranstaltungen, während dessen im Hintergrund die von den Wirtsleuten der Vereinsgaststätte zubereiteten ersten Weißwürste verspeist wurden. Das dazugehörige Bier gab es am Ausschankwagen der Bellheimer Brauerei. Mit viel Beifall der zahlreichen Zuschauer wurden die TSV-Traditionsmannschaft und die Mannschaft "Wolfgang Fischer und Freunde" um 11:30 Uhr auf dem Spielfeld begrüßt. Den Anstoß vollzogen Bianca Dietrich, erste Beigeordnete der Ortsgemeinde, und Erwin Leuthner, Ortsbürgermeister. Es entwickelte sich ein munteres und mit viel Kampfgeist geführtes Spiel. Die Zuschauer waren von der Fitness und dem fußballerischen Können so einiger "Senioren" hellauf begeistert. "Des het ich dem nimmie zugetraut", "do guck ä mol wie der noch lafe konn", so und so ähnlich lauteten die Aussagen der Zuschauer. Das Spiel wurde von Lukas und Philipp Schimpf, beide offizielle Schiedsrichter der TSV, souverän geleitet. Nach dem Spiel zeigte die Turnabteilung unter der Leitung von Petra Schönfeld-Cambensi und Nicole Klein ihr Können mit einer einwandfreien Darbietung. Zwischenzeitlich waren vom Wirtsehepaar auch die Oktoberfestschmankerl zubereitet, so dass sich die immer zahlreicher werdenden Besucher entsprechen stärken konnten. Um 13 Uhr wurde das Rundenspiel der TSV Lingenfeld II gegen den FV Hanhofen angepfiffen. In der Halbzeitpause unterhielten die Daimonys, eine Kindertanzgruppe - Leitung Daniela Koob - die Gäste. Um 15 Uhr fand das zweite Rundenspiel des Tages, TSV Lingenfeld I gegen TUS Maikammer, statt. Auch hier war während der Halbzeitpause für Unterhaltung gesorgt. Wie immer ein Augenschmaus, die Gruppe "Orientalischer Tanz / Tribal Style Bauchtanz", Leitung Dr. Nina Böhle. Den Abschluss des Veranstaltungsreigen bildete ein Fußballspiel der TSV-F-Jugend gegen eine Auswahl aus Römerberg. Für alle Darbietungen gab es anerkennenden Beifall. Der von einigen TSV-Frauen betriebene Kaffeestand mit den leckeren selbst gebackenen Torten und Kuchen fand regen Zuspruch. Die Zuschauer konnten sich auch selbst aktiv betätigen. An einer Torwand konnten sie ihr Ballgefühl und ihre Treffsicherheit zeigen. In einem Riesenkicker konnten sie ihr Können ebenfalls unter Beweis stellen. "Ein sehr gelungener Beitrag der TSV 03 Lingenfeld zum 950-jährigen Ortsjubiläum und eine tolle Eigenwerbung für die TSV", die in diesem Jahr 110 Jahre besteht, war die einhellige Meinung der Gäste. Wie heißt es so schön: "Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus". Mal sehen, was sich die TSV zum 111-jährigen Jubiläum im nächsten Jahr einfallen lässt. Einige haben schon gesagt:
"Das Stadionfest war so toll, das könnten wir nächstes Jahr wiederholen".

Opens internal link in current windowBilder vom Stadionfest